logo

info@radicalracebox.com
phone: +41 41 79 607 6113
Mo

company
services
partner
engine
gearbox
suspension
body
gallery
sponsors

 

History, wie alles anfing

1992
Zum Rennsport kam durch einen Freund meines Vaters, welcher mich 1992 zu einem 100 Runden- Rennen nach Lignière / NE eingeladen hatte. Wir mussten mit unserem Polo vom letzten Startplatz aus das Rennen starten. Nach den hundert Runden haben wir das Ziel auf der sechsten Position erreicht. Da hat mich dieser Virus definitiv angesteckt.

1992 bis 1994
Da mich der Virus gepackt hatte, habe ich beschlossen einen VW Polo nach dem Reglement Interswiss aufubauen. Mein damaliger Arbeitgeber (AMAG Emmenbrücke) kam mir sehr entgegen, da ich in meiner Freizeit die ganze Infrastrukur für den Aufbau benutzen durfte. Als das Fahrzeug endlich fertig war, musste ich mich gegen das Rennauto entscheiden, da ich mich für die Ausbildung des Automobil Diagnostikers entschieden habe. Die Ausbildung kostete viel Geld und dadurch hatte ich für mein Hobby auch keine Zeit mehr. So musste ich mich nach nur einem Renneinsatz (Slalom Buochs, 1. Rang) vom geliebten Audi 50 wieder trennen. Glücklicherweise fand ich einen Käufer (Stefan Schöpfer), welcher mit dem Rennfahrzeug sehr behutsam umgeht. Denn der Audi 50 ist noch heute im Einsatz und gehört zu den schnellsten Berg- Rennfahrzeuge in der Gruppe Interswiss bis 1400 Hubraum.

1997
1997 fuhr ich mit einem Honda Civic 1.8 Vti zwei- drei Slaloms. Leider traf ich mich auf der Rangliste im im hintersten Drittel. Dies war gar nicht motivierend.

1998 ein Traumjahr
Der Honda Integra Type-R kam auf den CH-Markt. Eigentlich wollte ich gar keinen bestellen, aber nach der Probefahrt war es um mich geschehen. Ich fühlte mich von der ersten Minute an zu Hause spürte sofort, was für ein Potential in dieser Fahrmaschine steckt. 1 Monat später konnte ich meinen schwarzen Honda Integra Type-R in Empfang nehmen.

Mit diesem Fahrzeug fuhr ich folgende Resultate bei 16 lokalen Schweizer- Slalomveranstaltungen in der Gruppe 2 ein:
13 x Rang 1
  2 x Rang 2
  1 x Rang 3
Schlussendlich gewann ich den Titel bei der ACS Nordwestschweizer ACS Meisterschaft und bestes nicht lizenziertes ACS Mitglied.

1999 bis 2005
Durch Auslandaufenthalte, berufliche Weiterbildungen und Jobs hatte ich keine Zeit mich dem geliebten Rennsport zu widmen.


2005 bis.........
Anfangs 2005 haben wir mit dem Umbau eines Honda Civic EG6 angefangen. Ursprünglich war ein Einsatz in der lokalen Slalomszene der Schweiz geplant. Durch das grosse Unwetter im Sommer 2005 wurde dieser Traum zerstört. Das Fahrzeug stand bei der Firma Köchli + Tschopp in Littau, als die kleine Emmen mit grossen Mengen Wasser das ganze Gebiet überschwemmte. Über 2.40 m Wasser war auch für unser Civic zuviel.
Natürlich war dieses Fahrzeug zu diesem Zeitpunkt auch nicht eingelöst und daher nicht versichert. Nun gab es nur noch zwei Möglichkeiten; das Auto zerschrotten oder komplett zu zerlegen und neu aufzubauen. Nach einigen Überlegungen kamen wir zum Entscheid das Fahrzeug komplett neu aufzubauen > Gruppe E1

Der Aufbau des Fahrzeuges dauerte über 3 Jahre und hat hunderte von intensiven Arbeitsstunden in Anspruch genommen. (siehe Gallery) 2008 konnten wir die ersten richtigen Erfahrungen sammeln. Die erste richtige Saison war sehr durchwachsen. Von Enttäuschungen bis zur grossen unerwarteten Erfolge. Es war alles dabei. Doch die Saison hat gezeigt, dass in diesem Fahrzeug sehr viel Potential steckt, um im ersten viertel der Klasse E1 bis 2 Liter mitfahren zu können. Diesen Winter werden noch einige Modifikation durchgeführt, vor allem am Fahrwerk. Damit sollten wir die Leistung effizienter auf den Asphalt bringen und die Fahrbarkeit des Fahrzeuges verbessern.

Der Zeitanspruch ist enorm, die finanziellen Aufwendungen noch grösser! Daher versuchen wir unsere Erfahrungen zu"verkaufen" . Da Honda in den USA zu meistverkauften Fahrzeugen gehört, ist auch der Zubehör und Rennsportmarkt extrem gross und breit. Es ist praktisch alles vorhanden, was ein aktiver Motorsport- Freak für ein Rennfahrzeug- Aufbau benötigt. Da lag es auf der Hand, dass wir anfingen Zubehör und Rennsportartikel in die Schweiz zu importieren. Um die Frachtkosten so niederig wie möglich zu halten, aber wir uns nach weiteren Interessenten von diesen USA- Rennsport- Teile rumgehört. Wir haben auch einige gefunden; Endkunden, Honda- Garageisten, Tuner etc.

 

 

 

  Copyright 2008-2009. Images are copyrighted to their respectful owners excluding those of radical racebox.com All rights reserved. Some images may vary from the actual product. Prices and terms subject to change without notice. Web design and image creation by radical racebox.